nach oben

Technischer Fehler im Shop

Leider wurden unsere Artikeldetailseiten und unsere Artikelübersichten nicht mehr richtig angezeigt, bzw. gar nicht erst geladen. Das passierte im Zuge unseres Shopupdates und der Fehler ist nun behoben. Wir bitten Euch, diese Unannehmlichkeiten zu Entschuldigen.
Manchmal ist es gar nicht so einfach, perfekt bestrumpft zu sein. Nicht jeden Schuh kannst mit jedem Strumpf kombinieren. Damit du dich modisch nicht auf Abwege begibst, haben wir der Styling-Knigge hervorgeholt und sagen dir, womit du auch an den Füßen voll im Trend liegst. Erfahre mehr über No-Gos und Accessoires, die andere aus den Schuhen werfen.
Strumpfhose ist auf keinen Fall gleich Strumpfhose. Jeder Style hat seinen eigenen Charakter, dem auch eine Strumphose oder ein Feinstrumpf gerecht werden muss.
Alte Strumpfhosen und löchrige Strümpfe werden heute einfach weggeworfen. Dabei kannst du die Feinstrumpfhosen noch optimal verwerten. Nicht nur zum Putzen sind die Strümpfe bestens geeignet.
Mode und Strumpfhosen gehören zusammen. Zu jeder Jahreszeit werden Strümpfe und Strumpfhosen getragen. Dabei kommt es auf die richtige Wahl an, denn nicht jede Strumpfhose passt zum restlichen Outfit. Gerade mit Strumpfhosen kannst du so einiges falsch machen. Wir sagen dir, welche No-Gos du besser vermeiden solltest.
Tags: mode , fehler, tipps
Bereits 2016 wurde bei der Strumpfmode viel Farbe angekündigt. Und das soll auch 2017 so bleiben. Ganz so bunt, wie es vorausgesagt wurde, wird es jedoch nicht. Farben rücken bei der Strumpfmode zwar mehr in den Mittelpunkt, doch die Zeiten von Pippi Langstrumpf Ringelstrümpfen kommen nicht. Du kannst also entspannt bleiben. Allerdings sollte dein Strumpfregal nicht nur Schwarz und Hautfarben beinhalten.
Unsere Großmutter konnte gar nicht ohne sie – gemeint ist die Strumpftasche, welche die hauchzarten Gebilde, die Frau am Bein trägt, sicher aufbewahrt. Heute landen Strümpfe und Strumpfhosen in den Fächern des Kleiderschrankes. Sicher aufbewahrt sind sie so nicht. Vor allem dann nicht, wenn du über besonders edle Exemplare verfügst oder vielleicht sogar ein paar echte Nylons im Schrank hast.
Etwas Altes, etwas Blaues, etwas Geborgtes, etwas Neues – die alte Tradition ist bei einer Hochzeit ein unbedingtes Muss, obwohl sie nicht aus Deutschland kommt. Die Gegenstände, die den Vorgaben entsprechen, sollen Glück bringen. Nicht selten ist das Blaue ein Strumpfband. Doch was nützt das schönste Strumpfband, wenn es keine Strümpfe gibt? Exklsuvie Hochzeitsstrümpfe gehören unbedingt dazu.
Was dem Einen recht ist, ist dem anderen billig. Und auch wenn sich das Thema Männerstrumpfhosen noch nicht so richtig durchgesetzt hat und von so manchem belächelt wird, es gibt keinen Grund als Mann an den Beinen zu frieren. Und genau genommen würde es keine Frau in Strumpfhosen geben, wenn Männer nicht die Vorreiter gewesen wären.
Bei Stützstrumpfhosen denkt man zuerst an Omas hautfarbene Strümpfe und Strumpfhosen in blickdicht. Dabei haben die vorteilhaften Strumpfhosen längst ihr Negativ-Image abgelegt und kommen in modischen Farben und trendigen Mustern einher. Es lohnt sich also bei Beinproblemen über die stützenden Strumpfhosen nachzudenken, denn modisch sind sie auf dem Höhepunkt der Zeit.
Welches Material ist das Beste? Wann sitzt eine Strumpfhose perfekt? Und welche Farbe passt perfekt zum Hautton? Fragen über Fragen, die sich vielen Damen und Herren beim Kauf von Strumpfhosen stellen. Solltest auch Du unsicher sein, bekommst Du hier einen kleinen Leitfaden.

Strumpfhosen Arten

Strumpfhose ist natürlich nicht gleich Strumpfhose. Auch so etwas scheinbar Banales wie Strumpfhosen unterscheiden sich in mehreren Faktoren. Und das sind nicht nur Farbe und Design. Auch die Feinheit des Garnes ist ein Unterscheidungskriterium. Manche Strumpfhosen verfügen über Funktionen, andere sind besonders widerstandsfähig. Deshalb ist es wichtig, dass Du klar festlegst, wofür Du die Strumpfhose benötigst und welchen Zweck sie erfüllen soll.

Strümpfe und Bräuche

Auch für so manchen Brauch bedarf es Strümpfe. Und das ist nicht nur das Strumpfband für die Hochzeit. Strümpfe, Strumpfbänder und Dessous finden sich in zahlreichen Bräuchen wieder. Der eine oder andere wird gern mal wieder aus der Mottenkiste hervor gekramt. Andere Bräuche gehören ganz selbstverständlich zu verschiedenen Festtagen dazu. Und so mancher ist leider kaum noch bekannt. Vielleicht holst Du einen Strumpf-Brauch bei nächster Gelegenheit wieder hervor. Schließlich kann das sehr spannend werden.
Strapse haben nach wie vor Hochkonjunktur. Eine Umfrage in Amerika zeigt, Strapse sind weit aus mehr sexy als Push-up-BHs. Und das nicht nur für Männer, denn auch Frauen fühlen sich in Strapsen sexy und begehrt. Die Strumpfhalter gehören unbedingt zu halterlosen Strümpfen dazu, wenn diese nicht gerade so ausgestattet sind, dass sie auch ohne Hüftgürtel halten.

Laufmaschen reparieren

Laufmaschen sind schon übel und kommen meist dann, wenn sie überhaupt nicht gebraucht werden. Dann ist es gut, wenn ihr eine Ersatzstrumpfhose dabei habt. Doch nicht in jedem Fall lassen sich Strumpfhosen und Feinstrümpfe mühelos ersetzen. Gerade echte Nylons sind teuer. Vielleicht habt ihr euch auch ein besonders exklusives Stück geleistet, dass ihr so nicht mehr wieder bekommt. Dann bricht eine Welt zusammen. Doch das muss nicht sein, denn Strumpfhosen lassen sich durchaus reparieren. Allerdings ist es nicht ganz so einfach, wie es klingt.
Schwarze Strumpfhosen gehören eigentlich in jeden Kleiderschrank der Damenwelt. Allerdings ist die Gratwanderung zwischen modischen Trend und too much nicht einfach. Viele Damen wissen nicht, wie sie schwarze Strümpfe und Strumpfhosen kombinieren sollen. Dabei ist das gar nicht so schwierig, wenn ihr ein paar Dinge beachtet.
Richtige Lagerung sorgt für langen Halt. Das ist nicht neu. Wenn Du Feinstrumpfhosen und Feinstrümpfe täglich nutzt, ist eine übersichtliche und sachgemäße Aufbewahrung wichtig. Schließlich bedeutet alles andere Laufmaschen und stundenlange Suche. Dabei kannst Du dem Chaos im Strumpffach Deines Schrankes ganz einfach beikommen. Es gibt einige Tricks, Strümpfe und Strumpfhosen richtig zu sortieren.
Na und ob, die stylishen Strümpfe, die gerade mal bis zum Oberschenkel gehen, sind ein echter Hingucker bei vielen Kleidungsstilen. Overknees kannst Du übrigens zu jeder Jahreszeit tragen. Die sind im Frühjahr und Herbst ebenso modisch wie im Winter oder Sommer. Du musst nur die richtige Stärke für Dich finden. Ob Minirock oder Shorts, Kleider oder Maxi-Pullover, Overknee Strümpfe gehören einfach in jeden Kleiderschrank. Okay, in fast jeden Kleiderschrank, denn etwas Selbstvertrauen brauchst Du für die stylishen Strümpfe schon.

Was sind DEN?

Strumpfhosen und Strümpfe gibt es in unzähligen Farben, Schnitten, Varianten, Größen und Designs. Aus der großen Vielfalt die Richtigen auszuwählen, ist nicht ganz so einfach. Denn zu den genannten Faktoren muss Frau sich auch noch für die Stärke entscheiden. Blickdicht oder doch lieber transparent? Und wie wird die Stärke überhaupt angegeben? Weiß der Verkäufer beim Stichwort „blickdicht“ Bescheid? Im Prinzip ja, nur blickdicht ist nicht gleich blickdicht. Sie merken schon, es wird kompliziert.

Netzstrumpfhosen im Trend

Ohne Frage hängt den Netzstrumpfhosen immer ein Hauch von Fetisch, ein Geruch des Verruchten an. Anrüchig sind sie aber keineswegs, denn auf den Laufstegen von Rio, Berlin und Mailand sind sie heute nicht mehr wegzudenken. Die Strumpfhosen aus feinem Netzgebilde sind salonfähig geworden.

Laufmaschen müssen nicht sein

Ausgerechnet dann, wenn Sie es eh schon eilig haben oder der ganz große Tage ansteht, gibt es beim Anziehen der Strumpfhose eine Laufmasche. Mist! Wenn Sie jetzt keinen Ersatz haben, ist das Theater groß. Sie kommen zu spät oder müssen sich für eine andere Garderobe entscheiden. Eine Strumpfhose oder feine Strümpfe sind nichts auf die Schnelle. Sie sollten ein paar Tipps beherzigen, damit die Strümpfe eine Weile halten und die nächste Laufmasche auf sich warten lässt.
Die einen sagen, sie sind der Gipfel der Verführungskunst, die anderen sind der Meinung, sie sind eine Belastung. Hin wie her, die Meinungen gehen bei den Halterlosen mächtig auseinander. Und das zu Recht, denn schließlich sind die Halterlosen auch nicht für jedes Bein geeignet. Trotzdem bringen die Strümpfe einen hohen Tragekomfort mit sich, auch wenn nicht jede Frau davon überzeugt ist. Da hilft nur ausprobieren.

Pflege der Strümpfe

Die zarten Gebilde, die das Bein einer jeden Dame ins rechte Licht rücken, brauchen besondere Pflege. Schnell können raue Hände, Stuhlbeine, scharfe Ecken und Kanten und vieles mehr Löcher in das dünne Gewebe reißen. Und auch die Waschmaschine ist nicht immer sehr freundlich. Zum einen verschwindet hier schnell auch mal ein Strumpf im Nirwana, zum anderen lauert die größte Gefahr tatsächlich in der Waschmaschine, denn diese geht keineswegs sorgsam mit den Strümpfen um.
Nylonstrümpfe brauchten eine ganze Generation außer Rand und Band. Die hauchzarten Strümpfe aus Nylon – oder, wie es richtig heißt, aus Polyamid – waren die Revolution in der Strumpfmode. Bis zu ihrer Erfindung gab es nur dichte Strümpfe und Strumpfhosen, die von Sex-Appeal meilenweit entfernt waren. Die jüngeren Strumpfträgerinnen mögen den Hype um die einzigartigen Strümpfe nicht verstehen, doch auf dem feinen Material liegt ein besonderer Zauber. Auch heute noch stehen echte Nylons für Erotik, die bis hin zum Fetischismus geht.
1 von 2