nach oben
Na und ob, die stylishen Strümpfe, die gerade mal bis zum Oberschenkel gehen, sind ein echter Hingucker bei vielen Kleidungsstilen. Overknees kannst Du übrigens zu jeder Jahreszeit tragen. Die sind im Frühjahr und Herbst ebenso modisch wie im Winter oder Sommer. Du musst nur die richtige Stärke für Dich finden. Ob Minirock oder Shorts, Kleider oder Maxi-Pullover, Overknee Strümpfe gehören einfach in jeden Kleiderschrank. Okay, in fast jeden Kleiderschrank, denn etwas Selbstvertrauen brauchst Du für die stylishen Strümpfe schon.

Was sind DEN?

Strumpfhosen und Strümpfe gibt es in unzähligen Farben, Schnitten, Varianten, Größen und Designs. Aus der großen Vielfalt die Richtigen auszuwählen, ist nicht ganz so einfach. Denn zu den genannten Faktoren muss Frau sich auch noch für die Stärke entscheiden. Blickdicht oder doch lieber transparent? Und wie wird die Stärke überhaupt angegeben? Weiß der Verkäufer beim Stichwort „blickdicht“ Bescheid? Im Prinzip ja, nur blickdicht ist nicht gleich blickdicht. Sie merken schon, es wird kompliziert.

Netzstrumpfhosen im Trend

Ohne Frage hängt den Netzstrumpfhosen immer ein Hauch von Fetisch, ein Geruch des Verruchten an. Anrüchig sind sie aber keineswegs, denn auf den Laufstegen von Rio, Berlin und Mailand sind sie heute nicht mehr wegzudenken. Die Strumpfhosen aus feinem Netzgebilde sind salonfähig geworden.

Laufmaschen müssen nicht sein

Ausgerechnet dann, wenn Sie es eh schon eilig haben oder der ganz große Tage ansteht, gibt es beim Anziehen der Strumpfhose eine Laufmasche. Mist! Wenn Sie jetzt keinen Ersatz haben, ist das Theater groß. Sie kommen zu spät oder müssen sich für eine andere Garderobe entscheiden. Eine Strumpfhose oder feine Strümpfe sind nichts auf die Schnelle. Sie sollten ein paar Tipps beherzigen, damit die Strümpfe eine Weile halten und die nächste Laufmasche auf sich warten lässt.