Was sind DEN?

inga-strumpfhose-nero-l-m-s-1-ga-352_900x1100

Was „DEN“ über Strümpfe und Strumpfhosen aussagen

Strumpfhosen und Strümpfe gibt es in unzähligen Farben, Schnitten, Varianten, Größen und Designs. Aus der großen Vielfalt die Richtigen auszuwählen, ist nicht ganz so einfach. Denn zu den genannten Faktoren muss Frau sich auch noch für die Stärke entscheiden. Blickdicht oder doch lieber transparent? Und wie wird die Stärke überhaupt angegeben? Weiß der Verkäufer beim Stichwort „blickdicht“ Bescheid? Im Prinzip ja, nur blickdicht ist nicht gleich blickdicht. Sie merken schon, es wird kompliziert.

So werden Stärken gekennzeichnet

Den meisten Frauen, die ständig Strumpfhosen oder halterlose Strümpfe tragen, sind die Begriffe „DEN“ wohlbekannt, bezeichnen sie doch die Stärke der Strümpfe. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um aufwendig gearbeitete Strümpfe, braune, schwarze oder weiße Strumpfhosen oder auffällige Muster handelt. Bei jeder Strumpfhose oder Strumpf wird die Stärke angegeben. Strümpfe und Strumpfhosen lassen sich nach der Blickdichte unterscheiden, die von hauchdünn bis blickdicht reicht.

Was ist „DEN“?

„DEN“ ist die Abkürzung von Denier. Denier bezeichnet die Strärke des Materials einer Strumpfhose oder eines Strumpfes. Je niedriger die Zahl für Denier ist, desto feiner und auch transparenter ist das Material. Sehr dünnes Strumpfmaterial hat eine Stärke von 5 bis 9 Denier. Hier sollten Sie beim Anziehen unbedingt Handschuhe tragen, um den Hauch von Nichts nicht kaputt zu machen. Etwas dichter wird es mit 10 bis 14 Denier, 15 bis 19 Denier und 20 bis 29 Denier. Je stärker, desto wärmender sind die Strumpfhosen auch. Richtig blickdicht wird es aber erst ab 30 Denier. Von 30 bis 50 Denier sind Strumpfhosen fast blickdicht, ab 60 Denier sind sie absolut blickdicht. Solche Strümpfe und Strumpfhosen eignen sich nicht nur für die kalte Jahreszeit, sondern auch bei kleinen Problemen an den Beinen und Hautproblemen.

Was sagt „DEN“ bei Strümpfen und Strumpfhosen aus?

Die Bezeichnung Denier – DEN – weist das Gewicht des Fadens der Strumpfhose aus. „DEN“ gibt die Anzahl an Gramm an, die ein Faden von einer Länge von 9.000 Metern hat. Dabei gilt: ein DEN ist gleich ein Gramm pro 9.000 Metern. Umgerechnet bedeutet es, dass eine Strumpfhose mit 15 DEN ein Gewicht von 15 g/9.000 m hat. Das noch heute gültige Nummerierungssystem stammt aus der französischen Seidenindustrie. Es geht zurück auf die alte französische Gewichtseinheit. Heute gibt es teilweise schon das Tex-System. Bei Damenstrumpfhosen ist aber das DEN-System noch üblich.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel